Politik

"Wie planlos dieses Land verbraucht wird": Fünf Organisationen wollen Politik aufrütteln

Alpenverein, Naturfreunde, Naturschutzbund, Bio Austria und der Verein Fairkabeln haben sich zusammengeschlossen zu einer Plattform. Sie kritisieren Zersiedelung und Bodenverbrauch. Niemand achte aufs große Ganze in Salzburg.

Winfrid Herbst ist unzufrieden. Und nicht nur er. Der Chef des Naturschutzbundes in Salzburg hat am Donnerstag Vertreter vier weiterer Vereine um sich geschart und den Zusammenschluss zu einer neuen Plattform namens "Salzburg fairantworten" präsentiert. Rund 90.000 Mitglieder repräsentiere man dadurch. Das sei einzigartig, ebenso wie die Initiative. Geleitet werde man von der tiefen Sorge um das Land Salzburg. "Fahren Sie mal von Saalfelden nach Zell am See, von Eugendorf nach Henndorf. Sie werden sehen, wie es in unserem Land ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.06.2021 um 05:56 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/wie-planlos-dieses-land-verbraucht-wird-fuenf-organisationen-wollen-politik-aufruetteln-102471085