Politik

Wo die Kunstankäufe des Landes Salzburg zu sehen sind

Mündliche Anfrage der FPÖ an Kulturreferent Heinrich Schellhorn im Landtag: Kunstwerke verschönern Büros von Regierungsmitgliedern und Amtsräumen.

Kulturreferent Heinrich Schellhorn in seinem Büro mit einem Punschkrapferl, ein Werk der Halleiner Künstlervereinigung Bildkombinat Bellevue. Im Hintergrund: Manfred Grübls Fotografie „Mona Lisa“. SN/STEFANIE SCHENKER
Kulturreferent Heinrich Schellhorn in seinem Büro mit einem Punschkrapferl, ein Werk der Halleiner Künstlervereinigung Bildkombinat Bellevue. Im Hintergrund: Manfred Grübls Fotografie „Mona Lisa“.

Schon jetzt zu einer Vernissage am 12. September dieses Jahres lud Kulturreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn ein. Grund: FPÖ-Abgeordneter Andreas Schöppl hatte am Mittwoch im Landtag die Kunstankäufe des Landes thematisiert. In einer mündlichen Anfrage wollte er wissen, wo die mit Steuergeld bezahlten "Kunstgegenstände" im Wert von je 1000 bis 2500 Euro derzeit der Öffentlichkeit präsentiert würden.

Alle drei Jahre würden die neu angekauften Werke in einer Ausstellung im Traklhaus in der Stadt Salzburg präsentiert, erfuhren Schöppl und die anderen Abgeordneten im Landtag von Schellhorn. Heuer sei es wieder soweit, die Ausstellung werde am 12. September eröffnet. Darüber hinaus gebe es einen Katalog, aus dem sich jeder Mitarbeiter des Landes, Landtagsklubs und Regierungsmitglieder Kunstwerke für ihre Amtsräumlichkeiten aussuchen könnten.

Im übrigen hätte sich auch der Auswahlprozess der Kunstankäufe, die es seit den 60er-Jahren gebe, verändert. Während es früher Landeshauptleute gewesen seien, die nach Belieben Kunstwerke ausgesucht hätte, gebe es schon seit längerem eine Ausschreibung samt dreiköpfiger unabhängiger Jury, die aus den Bewerbungen auswählt. Derzeit seien für Kunstankäufe rund 61.000 Euro im Budget reserviert.

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.09.2020 um 09:59 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/wo-die-kunstankaeufe-des-landes-salzburg-zu-sehen-sind-64937539

Kommentare

Schlagzeilen