Politik

Wohnbaugesellschaft blieb zwei Jahrzehnte auf Grundstück "picken"

Protokolle belegen, warum die Gswb in den 1990er-Jahren zwei Grundstücke in Mühlbach kaufte, auf denen bis heute keine Wohnungen gebaut wurden, weil schlichtweg der Bedarf fehlt. Jetzt sind Verluste die Folge.

Seit 24 Jahren ist die Gswb in Besitz eines Grundstückes im Pongau. Wohnungen wurden mangels Bedarf dort nie gebaut. Jetzt erfolgt der scheibchenweise Verkauf.  SN/robert ratzer
Seit 24 Jahren ist die Gswb in Besitz eines Grundstückes im Pongau. Wohnungen wurden mangels Bedarf dort nie gebaut. Jetzt erfolgt der scheibchenweise Verkauf.

Ein Grundstück kaufen, um darauf Wohnungen zu bauen. Das ist das ureigenste Prinzip der Gemeinnützigen Salzburger Wohnbaugesellschaft (Gswb). Nun schleppt die Gswb aber seit Jahrzehnten ein Grundstück mit, das nicht verwertbar ist. 2,8 Hektar groß ist die Fläche in Mühlbach. ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 22.08.2019 um 03:02 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/wohnbaugesellschaft-blieb-zwei-jahrzehnte-auf-grundstueck-picken-73205902