Zeitgeschichte

Als Salzburgs Landesregierung über einen wilden Kirchenstreit stürzte

Katholiken ließen vor 100 Jahren keine Gottesdienste der Altkatholiken in der Bürgerspitalskirche in Hallein zu. Politisch war das folgenschwer.

Dieses Bild des Salzburger Landtags stammt aus 1922. Es zeigt Landeshauptmann Oskar Meyer stehend in der Bildmitte.  SN/salzburger landtag
Dieses Bild des Salzburger Landtags stammt aus 1922. Es zeigt Landeshauptmann Oskar Meyer stehend in der Bildmitte.

Oftmalige Wechsel der Regierungen, der Bundeskanzler und Minister kennzeichneten die Politik der Ersten Republik Österreichs. Fünfzehn Mal wechselten die Bundeskanzler, am kürzesten war Walter Breisky nur einen Tag, vom 26. auf den 27. Jänner 1922, im Amt. Insofern sind die jüngsten Ereignisse in Österreich nichts Außergewöhnliches. Auch in den Ländern gab es Regierungskrisen mit Rücktritten, wie etwa vor genau 100 Jahren in Salzburg. Wegen des sogenannten "Halleiner Kirchenstreits" traten der christlichsoziale Landeshauptmann Oskar Meyer und seine christlichsozialen Regierungskollegen überraschend von ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.05.2022 um 02:09 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/zeitgeschichte-als-salzburgs-landesregierung-ueber-einen-wilden-kirchenstreit-stuerzte-115085122