Politik

Zone für Windräder sorgt im Oberpinzgau für Aufregung

Im Oberpinzgau kursiert ein anonymes Schreiben, das vor einem geplanten Windpark warnt. Laut Politik und Salzburg AG gibt es gar kein Projekt.

Die Vorrangzone auf dem Kamm der Grasberge im Oberpinzgau, Blickrichtung Ost. Rechts hinten die Resterhöhe. SN/regionalentwicklung/d. fleck
Die Vorrangzone auf dem Kamm der Grasberge im Oberpinzgau, Blickrichtung Ost. Rechts hinten die Resterhöhe.

Damit auch in Salzburg Windräder entstehen, hat das Land elf Vorrangzonen definiert, in denen die Genehmigung erleichtert werden soll. Eine der Zonen befindet sich im Oberpinzgau in den Gemeinden Mittersill und Bramberg: die Vorrangzone Resterhöhe-Ross-gruberkogel. Das ist auf dem Kamm der Grasberge nördlich der Salzach, großteils im Skigebiet Resterhöhe.

Anonymes Schreiben gegen Windräder

Nun kursiert im Oberpinzgau ein anonymes Schreiben, adressiert an "Liebe Naturfreunde, Bergfreunde, Skifreunde!" und gezeichnet mit "Für Alpen Energie ohne Windräder". Darin heißt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.05.2022 um 05:56 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/zone-fuer-windraeder-sorgt-im-oberpinzgau-fuer-aufregung-115683718