Politik

Zusätzliches Personal für Tempo-80-Strafen auf der A1

Auf der A1 soll ab 2015 rund um die Stadt Tempo 80 gelten. Das Strafamt der Stadt Salzburg wird darum um zwei Beamte aufgestockt.

Zusätzliches Personal für Tempo-80-Strafen auf der A1 SN/robert ratzer
Tempo 80 soll wiederkommen.

Grund für das neuerliche Verhängen von Tempo 80: das Immissionsschutzgesetz-Luft (IG-L), das ab Jahresbeginn kommen soll. Bereits im dreimonatigen Test heuer hat es mit einer Radarbox 27.000 Strafen mit Einnahmen von über einer halben Million Euro gegeben. Um die Anzeigen abarbeiten zu können, braucht es daher mehr Personal.

Ab 2015 gibt es zwei zusätzliche Beamte im Strafamt. Die Stadt rechnet mit 100.000 Radarverfahren pro Jahr. Sollte noch ein zweites Radargerät kommen, werden es noch mehr.

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.11.2018 um 09:39 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/zusaetzliches-personal-fuer-tempo-80-strafen-auf-der-a1-3075817

Kritik an Sicherheitsumfrage: KSÖ nimmt Stellung

Ein Projekt des "Kuratoriums Sicheres Österreich", an dem sich die Stadt Salzburg im Rahmen einer Umfrage beteiligt, hat am Freitag Kritik ausgelöst. Das KSÖ übermittelte dazu am Samstag eine Stellungnahme. "…

Schlagzeilen