Zwei im Hoch und kaum zu ersetzen

Autorenbild

Sie ist neue Ehrenbürgerin der Stadt, sie ist am Höhepunkt ihres Wirkens und kann die letzten zwei Jahre ihrer Präsidentschaft richtig auskosten: Für Helga Rabl-Stadler könnte die Dramaturgie nicht besser sein. Sie geht 2020 - in jenem Jahr, in dem die Festspiele ihren 100. Geburtstag feiern werden. Es wird, wenn nichts Unvorhersehbares passiert, der krönende Abschluss einer großen Karriere.

Dass die Stadt schon jetzt voller Spekulationen ist, wer auf Rabl-Stadler in zwei Jahren folgen wird, ist kein Wunder: ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2021 um 04:50 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/zwei-im-hoch-und-kaum-zu-ersetzen-38469568