Sport

Red Bull Salzburg fegt Villacher SV 6:1 vom Eis

Red Bull Salzburg hat im Donnerstag-Spiel der Erste-Bank-Eishockey-Liga einen ungefährdeten 6:1-Heimsieg gegen den Villacher SV gefeiert.

Red Bull Salzburg fegt Villacher SV 6:1 vom Eis SN/APA (EXPA/Johann Groder)/EXPA/JO
Salzburg feiert ungefährdeten Heimsieg.

Die Kärntner gingen zwar durch Darren Haydar in Führung (17.), waren danach aber chancenlos. Auch Andreas Kristler trug sich mit dem Treffer zum 4:1 (48.) in die Torschützenliste ein und feierte damit nach sechsmonatiger Verletzungspause ein gelungenes Comeback. Manuel Latusa besorgte den 6:1-Endstand (54.) und freute sich über Scorerpunkt Nummer 250 im Salzburg-Trikot. Für VSV-Einsergoalie Jean Philippe Lamoureux endete der Abend im Krankenhaus. Der Kanadier Kyle Beach traf den US-Amerikaner mit dem Knie auf dem Kopf, beim benommenen Lamoureux bestand Verdacht auf Gehirnerschütterung.

Neben VSV-Goalie Lamoureux schied auch Salzburg-Spieler Matthias Trattnig mit Verdacht auf Gehirnerschütterung aus. Der 35-Jährige wurde Opfer eines harten Checks von Brock McBride.

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.11.2018 um 11:07 auf https://www.sn.at/salzburg/sport/red-bull-salzburg-fegt-villacher-sv-61-vom-eis-3091429

Schlagzeilen