Sport

Wettskandal: SV Grödig trennt sich von Thomas Zündel

Nächster Akt in der Wettaffäre um Dominique Taboga: Bundesligist SV Grödig hat sich am Freitag von einem weiteren Spieler getrennt. Thomas Zündel ist laut Manager Haas auch in den Wettskandal verwickelt.

Bundesligist SV Grödig kommt weiter nicht zur Ruhe: In der Wettaffäre um den mittlerweile entlassenen Dominique Taboga hat sich der Club am Freitag von einem weiteren Spieler getrennt: Thomas Zündel wird künftig nicht mehr für den Aufsteiger auflaufen. "Der Vertrag wurde einvernehmlich aufgelöst", erklärte Sportchef Christian Haas am Freitag bei einer Pressekonferenz. Zündel ist einer von drei Spielern, die am Donnerstag von der Polizei einvernommen wurden. Das Trio wurde von Taboga auf etwaige Manipulationen angesprochen.Massiver "Vertrauensbruch" Haas schilderte bei der Pressekonferenz, wie es zu dem Vertrauensbruch mit Zündel gekommen ist: Der 25-jährige Spieler habe ihm gestern, Donnerstag, am Telefon und dann noch bei einem Gespräch am Abend erzählt, dass Taboga ihm im Frühjahr 2013, einige Tage vor dem Spiel Grödig gegen Kapfenberg (5. April, 0:1), eine SMS geschickt habe mit der Frage, ob er bei einem "Projekt" dabei sein wolle. Zündel habe aber gegenüber Taboga erklärt, er wolle bei keiner Manipulation mitmachen.

Taboga habe Zündel dann gebeten, ihn zu einem Treffen mit "zwei Männern" zu begleiten. Man werde sagen, dass das Spiel manipuliert werde, obwohl man es gar nicht manipulieren wolle, zitierte Haas Zündels Angaben. Taboga soll dann noch zu Zündel gesagt haben, dass er am Freitag vor dem Spiel die Männer anrufen und sagen werde, man könne das Spiel nicht manipulieren, weil einer von vier Spielern, die auf seiner Liste standen, nicht von Anfang mitspielen würde.

Weil sich Zündel mit Taboga und diesen beiden Männern zwei bis drei Tage vor dem Match Grödig gegen Kapfenberg in Salzburg getroffen habe, um diese "warm zu halten", Zündel aber erst vor zweieinhalb Wochen gegenüber der Vereinsführung beteuerte habe, es habe sich nur um eine lose Anfrage über Spielmanipulation gehandelt, wo er sofort "Nein" gesagt hätte, wertete Haas das als einen "großen Vertrauensbruch", wie er betonte.

"Zündel hat nicht die ganze Wahrheit gesagt", zeigte sich der Grödig-Manager enttäuscht.

Nutz, Tschernegg und Leitgeb bleiben im KaderZu seinen Spielern hat der Sportchef vorerst noch vollstes Vertrauen. Die von der Polizei einvernommennen Kicker Nutz, Tschernegg und Leitgeb werden am Samstag gegen die Austria im Kader stehen. "Wenn ich aber dahinter komme, dass mich einer anlügt, wird es Konsequenzen geben", sagt Haas.

Künftig will man in Grödig eine noch härtere Linie fahren. Eine erste Maßnahme: Pokern innerhalb der Mannschaft ist ab sofort verboten. Neue Spieler werden vor ihrer Verpflichtung noch genauer durchleuchtet. Aber: "Zündel oder Taboga waren vorher auch nicht auffällig." Sich selbst macht Haas daher auch keinen Vorwurf, der Verein habe stets korrekt gehandelt. Die Sponsoren würden dem Club daher weiter die Treue halten. Konsequenzen seitens der Bundesliga fürchtet Haas nicht: "Sobald wir etwas erfahren haben, haben wir reagiert."Cabrera fällt bis Jahresende ausNeben den anhaltenden Turbulenzen im Fußball-Wettskandal muss Grödig in den kommenden Wochen auch auf Kapitän Ione Cabrera verzichten. Der spanische Innenverteidiger zog sich vergangene Woche beim Ligaspiel in Wr. Neustadt (2:0) einen Ermüdungsbruch im oberen Sprunggelenk zu. Cabrera wird damit zumindest bis Jahresende ausfallen. Gegen die Wiener Austria steht Adi Hütter damit nur noch eine Notelf zu Verfügung. Der gelernte Offensivspieler Thomas Salamon etwa wird statt Zündel den Linksverteidiger geben, Rechtsverteidiger Marvin Potzmann ist ebenfalls fraglich.

Dennoch: Haas und Hütter beschworen gleichermaßen eine Jetzt-erst-recht-Mentalität. "Wir haben die Austria schon einmal geschlagen", erinnerte Hütter an den 3:2-Sieg in Wien im ersten Saisonduell Mitte September. Der Vorarlberger warnte aber vor dem guten Umschaltspiel des Titelverteidigers. Hütter: "Die Austria hat in den vergangenen Wochen gezeigt, dass sie verdient Meister geworden ist."

Mehr zum Thema>> Taboga setzte 1000 Euro gegen sein Team

>> Wettskandal: So liefen die Schiebungen ab

>> Manipulation im Salzburg-Derby?

>> Die Spiele unter Manipulationsverdacht

(SN-Kli, Apa)

Wettskandal: SV Grödig trennt sich von Thomas Zündel SN/GEPA pictures
Thomas Zündel wird nicht mehr für den SV Grödig auflaufen.
Wettskandal: SV Grödig trennt sich von Thomas Zündel SN/GEPA pictures
Grödig-Manager Christian Haas stellte sich am Freitag den Fragen der Presse.
Wettskandal: SV Grödig trennt sich von Thomas Zündel SN/GEPA pictures
Grödig-Manager Christian Haas stellte sich am Freitag den Fragen der Presse.
Wettskandal: SV Grödig trennt sich von Thomas Zündel SN/APA/BARBARA GINDL
Grödig-Manager Christian Haas stellte sich am Freitag den Fragen der Presse.
Wettskandal: SV Grödig trennt sich von Thomas Zündel SN/APA/BARBARA GINDL
Grödig-Manager Christian Haas stellte sich am Freitag den Fragen der Presse.
Wettskandal: SV Grödig trennt sich von Thomas Zündel SN/APA/BARBARA GINDL
Grödig-Manager Christian Haas stellte sich am Freitag den Fragen der Presse.
Wettskandal: SV Grödig trennt sich von Thomas Zündel SN/APA/BARBARA GINDL
Grödig-Manager Christian Haas stellte sich am Freitag den Fragen der Presse.
Wettskandal: SV Grödig trennt sich von Thomas Zündel SN/GEPA pictures
Grödig-Manager Christian Haas stellte sich am Freitag den Fragen der Presse.
Wettskandal: SV Grödig trennt sich von Thomas Zündel SN/GEPA pictures
Grödig-Manager Christian Haas stellte sich am Freitag den Fragen der Presse.

Aufgerufen am 19.02.2018 um 09:00 auf https://www.sn.at/salzburg/sport/wettskandal-sv-groedig-trennt-sich-von-thomas-zuendel-4208656

Designerin mixt Tracht mit Petticoat

Designerin mixt Tracht mit Petticoat

Jacqueline Fuchs interpretiert Tracht auf ihre ganz eigene Art. Da darf es auch einmal ein bauschiger Unterrock im Stil der 50er-Jahre sein. Der Rock ist mit Dutzenden Punkten übersät. An der Kleiderstange im …

Wettskandal: Liga suspendiert Zündel und Taboga

Der Strafsenat der Bundesliga hat in der Wettaffäre erste Beschlüsse gefasst: Die Ex-Grödig-Kicker Dominique Taboga und Thomas Zündel wurden suspendiert - ebenso wie der frühere Teamspieler Sanel Kuljic. Der …

Meistgelesen

    Video

    Wettskandal: SV Grödig löst Vertrag mit Taboga
    Play

    Wettskandal: SV Grödig löst Vertrag mit Taboga

    Knalleffekt im Erpressungskrimi um Dominique Taboga: Fußball-Bundesligist SV Grödig löst den Vertrag mit dem Verteidiger auf. Taboga soll …

    Schlagzeilen