Wirtschaft

136.000 Liter Diesel weniger - neue Loks halten Luft am Schafberg sauber

Neue Dieselmotoren können auf der Talfahrt ruhen. Tourismushochburg am Wolfgangsee startet mit frischen Kräften in den Sommer.

Im Salzkammergut kehren trotz Coronakrise schön langsam die Urlauber zurück. Es herrscht Aufbruchsstimmung. Die neue Zwölferhornbahn in St. Gilgen ist in Bau und in St. Wolfgang fließen über Jahre 18 Millionen Euro in die Erneuerung der Schafbergbahn.

Die Tourismusattraktion der Salzburg AG zieht die Gäste heuer mit frischen Kräften an: Land Oberösterreich und Land Salzburg heißen die zwei neuen Lokomotiven, die Pfarrer Tomasz Klimek am Freitag taufte. Die dieselelektrischen Loks der Schweizer Stadler Rail AG mit einer Leistung ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.01.2021 um 08:43 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/136-000-liter-diesel-weniger-neue-loks-halten-luft-am-schafberg-sauber-89711734