Wirtschaft

174 Schülerinnen und Schüler aus Salzburg absolvierten die Finanzakademie

Finanzierung, Veranlagung, Marketing oder Rhetorik. Die Raiffeisen Akademie vermittelt Kompetenzen zum verantwortungsvollen Umgang mit Geld. Die Nachfrage nach der außerschulischen Zusatzausbildung steigt stetig.

174 Schülerinnen und Schüler aus Stadt und Land Salzburg haben in diesem Schuljahr die Raiffeisen Finanzakademie absolviert. Am Dienstagabend erhielten die Absolventen ihre Diplome - bei einer großen Feier im Kongresshaus in St. Johann. Generaldirektor Günther Reibersdorfer vom Raiffeisenverband Salzburg (RVS) und Landesrätin Maria Hutter gratulierten herzlich. Die Raiffeisen Finanzakademie wurde im Schuljahr 2006/07 ins Leben gerufen. Seither ist das Interesse an der einjährigen Ausbildung mit starkem Praxisbezug stetig gestiegen.

Auch Betriebsbesichtigungen stehen auf dem Programm

Es geht darum, Kindern und Jugendlichen wirtschaftliche Zusammenhänge sowie Kompetenzen zum verantwortungsvollen Umgang mit Geld zu vermitteln. Die Module der Finanzakademie reichen von Finanzierung, Veranlagung und Marketing bis zu Personalmanagement und Rhetorik - und werden in geblockten Unterrichtseinheiten angeboten. Auf dem Programm stehen auch Betriebsbesichtigungen - etwa bei der Fachhochschule Salzburg, der Wirtschaftskammer Salzburg oder bei den SN.

Zusatzausbildung als Signal an künftige Arbeitgeber

RVS-Generaldirektor Günther Reibersdorfer: "Unabhängig in welchem Beruf junge Menschen ihre Karriere starten, wirtschaftliches Wissen und unternehmerisches Denken und Handeln werden immer wieder gefordert - sei es als Handwerker oder als Manager. Und: Künftigen Arbeitgebern signalisiert eine derartige Zusatzqualifikation Zielstrebigkeit, Engagement und Durchsetzungskraft."

Außerschulische Ausbildung ist "sinnvoll und wichtig"

Bildungslandesrätin Maria Hutter: "Die außerschulische Weiterbildung ist sinnvoll und wichtig. In den Lehrplänen in unseren Schulen wird versucht, die enorm große Bandbreite des zu vermittelnden Wissens abzudecken. Es ist aber auf Grund der Fülle der Informationen nicht möglich, sich mit Detailthemen auseinanderzusetzen - auch wenn sie noch so interessant wären. Das Banken- und Versicherungswesen ist sehr komplex und würde im schulischen Unterricht den Rahmen der Möglichkeiten sprengen. Ich finde es daher großartig, dass Raiffeisen mit seiner Finanzakademie Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit bietet, sich genauer damit auseinanderzusetzen."


Quelle: SN

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 27.09.2020 um 07:00 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/174-schuelerinnen-und-schueler-aus-salzburg-absolvierten-die-finanzakademie-70987267

Schlagzeilen