Wirtschaft

20 Millionen Euro Finanzspritze von Stadt und Land für das Messezentrum

Stadt und Land Salzburg haften als Eigentümer für die Kredite - daher bleibt nichts anderes übrig, als früher oder später zu zahlen. Jetzt soll ein Teil der "Altlasten" beglichen werden. Und dann?

Der Bau der Salzburg Arena 2002 hat ein tiefes Loch ins Budget der Messe gerissen, das bis heute nachwirkt. Nun sollen der Schuldenberg von 50 auf 30 Millionen Euro reduziert werden. SN/robert ratzer
Der Bau der Salzburg Arena 2002 hat ein tiefes Loch ins Budget der Messe gerissen, das bis heute nachwirkt. Nun sollen der Schuldenberg von 50 auf 30 Millionen Euro reduziert werden.

Es sind Altlasten, aber sie wiegen schwer. 49,7 Millionen Euro betragen die Bankverbindlichkeiten der Messezentrum Salzburg GmbH. Für diesen Betrag haften Stadt und Land Salzburg je zur Hälfte. Die Schulden rühren aus Investitionen, insbesondere der Errichtung der Salzburgarena 2002 sowie dem Neubau einiger Hallen.

Zwischen 2006 und 2008 wurden die Schulden in Schweizer-Franken-Kredite umgewandelt. Der CHF-Kurs stieg in der Folge an, die Schulden explodierten. 2016 wählte das Land den Notausstieg und rückkonvertierte in einen Eurokredit - allerdings mit ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2021 um 02:07 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/20-millionen-euro-finanzspritze-von-stadt-und-land-fuer-das-messezentrum-80309464

karriere.SN.at