Wirtschaft

6000 Arbeitskräfte aus dem Gastgewerbe vor der Wintersaison arbeitslos gemeldet

Die Arbeitslosenzahlen sind gesunken. Insgesamt waren Ende November 18.546 Personen beim AMS Salzburg auf Arbeitssuche.

Die aktuellen Zahlen vor dem Start der Wintersaison liegen dem AMS Salzburg jetzt vor.  SN/bernhard schreglmann
Die aktuellen Zahlen vor dem Start der Wintersaison liegen dem AMS Salzburg jetzt vor.

Das AMS Salzburg hat am Montag die aktuellen Arbeitslosenzahlen mit Stichtag Ende November bekannt gegeben. Die gute Nachricht: Die Arbeitslosenzahlen sind im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Demnach sind 15.873 Personen arbeitslos vorgemerkt und 2673 Personen in Schulung. Insgesamt sind daher 18.546 Personen in Salzburg auf Arbeitssuche. Kurz vor der Tourismus-Wintersaison sind 5929 Arbeitskräfte aus dem Hotel- und Gastgewerbe arbeitslos gemeldet.

Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Arbeitslosen in Salzburg zurückgegangen (minus 578 Vorgemerkte bzw. minus 3,5 Prozent).

Laut AMS liegt die Arbeitslosenquote bei den unselbständig Beschäftigten bei 5,9 Prozent (Österreichweit 7,6 Prozent). Damit rangiert Salzburg im Bundesvergleich an dritter Stelle hinter Tirol und knapp hinter der Steiermark.

Bei den offenen Stellen, die dem AMS Salzburg zur sofortigen Besetzung gemeldet wurden, gab es ein deutliches Plus von 11,7 Prozent auf 5787 Stellenmeldungen.

Quelle: SN

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 02.12.2020 um 03:06 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/6000-arbeitskraefte-aus-dem-gastgewerbe-vor-der-wintersaison-arbeitslos-gemeldet-61824697

Es rumort bei den Krampussen

Es rumort bei den Krampussen

Die Altgnigler Perchtenpass hält heuer still, die Maxglaner machen Hausbesuche bis vor die Tür: Mit den politischen Vorgaben sind alle über Kreuz.

Kommentare

Schlagzeilen