Wirtschaft

Adnet: Schlotterer investiert 120 statt 80 Millionen Euro - Abkehr von Erdgas

Die Sonnenschutzfirma plant nicht nur den großen Ausbau, sondern auch den Energieumstieg von Erdgas auf Hackschnitzel und - vorerst - Flüssiggas.

Noch heuer sollen alle Bewilligungen für die große Erweiterung der Firma Schlotterer in Adnet vorliegen. Ende 2023 könnte der Termin für den Baubeginn sein, Anfang 2026 jener für die Inbetriebnahme. Darauf hoffen die Manager des Sonnenschutzherstellers. Schon jetzt steht fest, dass die Produktion im neuen Werk III nicht mit Erdgas betrieben wird. Schlotterer ist entschlossen, überhaupt ganz aus dem Erdgas auszusteigen.

"Wenn uns das Erdgas ausgeht, stehen wir still. Das hätte katastrophale Folgen für die Firma", sagt Geschäftsführer ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.07.2022 um 09:07 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/adnet-schlotterer-investiert-120-statt-80-millionen-euro-abkehr-von-erdgas-123101155