Wirtschaft

Alte Hochspannungsleitung wird mit Hubschrauber überprüft

Ein Helikopter in unmittelbarer Nähe der 220-Kilovolt-Leitung sorgte in Eugendorf für Aufsehen.

Am Sonntag zur Mittagszeit richteten viele Bewohner in Eugendorf ihre Blicke in den Himmel. Fluglärm direkt über dem Siedlungsgebiet hatte sie auf einen Hubschrauber aufmerksam gemacht. Das Fluggerät folgte eine Zeit lang exakt den Seilen der 220-kV-Leitung, ehe es wieder abdrehte.

Die österreichische Stromnetzbetreiberfirma Austrian Power Grid (APG) erklärte am Montag auf SN-Anfrage, es habe sich um eine Inspektion gehandelt, die alle paar Jahre durchgeführt werde. "Das ist nichts Außergewöhnliches, sondern ein ganz normaler Routinevorgang für eine vorausschauende, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 03:41 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/alte-hochspannungsleitung-wird-mit-hubschrauber-ueberprueft-70885462