Wirtschaft

Anrainer sperrten aus Protest Straße in Salzburger Stadtteil Schallmoos ab

Die Kundgebung richtete sich gegen die Erweiterung einer Spedition.

Rund 30 Schallmooser demonstrierten am Freitagnachmittag gemeinsam mit Klimaaktivisten mit einer 15-minütigen Sperre der Bergerbräuhofstraße gegen die Erweiterung der Spedition Gebrüder Weiss. Es geht um ein Logistikgebäude mit 6500 Quadratmetern, eine Erweiterung des Bestandsgebäudes um 2000 Quadratmeter sowie eine zusätzliche Abstellfläche im Ausmaß von 5000 Quadratmetern.

Auf der Seite der Demonstranten, die wegen der Ausweitung um ihre Lebensqualität fürchten, war auch der künftige KPÖplus-Gemeinderat Kay-Michael Dankl. "Hier geht es um ein berechtigtes Anliegen der Bürger in Schallmoos", betonte er. "Biotop statt Asphalt!" und "Gebrüder Weiss, raus aus dem Stadtgebiet!", riefen die Demonstranten. Auf Schildern stand "Rettet unsere Lebensqualität in Schallmoos" und "Wir kämpfen gegen immer mehr LKWs!"

Mit den direkten Anrainern sei man auf gutem Weg, betonte unterdessen Gebrüder Weiss-Regionalleiter Peter Schafleitner. "Wir werden mit der Lärmschutzwand noch weiter hereinrücken", versicherte er. Er geht davon aus, dass es nach der Betriebserweiterung nicht lauter für die Anrainer sein werde als bisher. Seit 30 Jahren gebe es ein gutes Einvernehmen mit den Anrainern, das wolle man auch beibehalten.

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 23.10.2020 um 01:31 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/anrainer-sperrten-aus-protest-strasse-in-salzburger-stadtteil-schallmoos-ab-69379273

Kommentare

Schlagzeilen