Wirtschaft

Arbeiten und leben im Mini-Haus: Flachgauerin zieht Bilanz

Auf der Suche nach neuen Praxisräumen machte Physiotherapeutin Andrea Weiß aus der Not eine Tugend. Simone Kamleitner zieht nach gut zwei Jahren in ihrem Mikrohaus in Schleedorf Bilanz.

12,5 Meter mal fünf Meter, 15 Tonnen, 62 Quadratmeter. Das sind die Maße des neuen Arbeitsplatzes von Physiotherapeutin Andrea Weiß in Straßwalchen. Seit Kurzem steht neben dem Seniorenwohnheim St. Rupert ihr "Nomadhome". Das Haus in Modulbauweise dient ab heute, Dienstag, als neue Praxis für Physio- bzw Psychotherapie. Der "kleine braune Kasten", wie ihn eine Passantin Montag früh bezeichnet, ist für Weiß das Ergebnis einer langen Suche nach einem Grundstück für ihre neue Praxis.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 23.10.2018 um 03:20 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/arbeiten-und-leben-im-mini-haus-flachgauerin-zieht-bilanz-39027022