Wirtschaft

Ausstellung zeigt Leistungen Salzburger Tunnelbauer

Brücken, Autobahnen, Energiegewinnung, Wasserversorgung und mehr - all das macht unser Leben bequemer, gesünder und sicherer. Es ist das Alltägliche, was die Kreativität von Ingenieuren herausfordert. Was in der Gebäudehülle verborgen, unter dem Asphalt vergraben oder im Berg verbaut - all das zeigt die Ausstellung "Visionäre und Alltagshelden. Ingenieure - Bauen - Zukunft".

Salzburger Ingenieure schaffen Spektakuläres - ihre Expertise wird weltweit bei Projekten aller Größenordnungen gefragt und geschätzt. Deshalb gebe es in der Ausstellung einen Sonderteil, heißt es in einer Aussendung der Kammer für Ziviltechniker: "Vom regionalen Pionier zum Global Player - Salzburger Ingenieure im Tunnelbau". Die Kammer der ZiviltechnikerInnen OÖ und SBG gemeinsam mit der Initiative Architektur präsentieren sie erstmals in Österreich. Die Ausstellung ist bis zum 22. März in der Kammer der ZiviltechnikerInnen in der Stadt Salzburg zu sehen.

Ingenieure im Bauwesen sind Gestalter, Erfinder, Tüftler und Unternehmer. Es sind Menschen, die unseren Alltag nicht nur erleichtern, sondern auch nach Lösungen für aktuelle Herausforderungen und Probleme suchen. Diese herausragende gesellschaftliche Bedeutung und Innovationskraft von Ingenieuren im Bauwesen veranschaulicht die Ausstellung "Visionäre und Alltagshelden. Ingenieure - Bauen - Zukunft".

"Visionäre und Alltagshelden" entwirft ein Panorama ausgehend von der historischen Entwicklung des Berufs über die Gegenwart bis in die Zukunft. Protagonisten und Meilensteine, klassische Bauaufgaben und Erfindungen dokumentieren die gesellschaftliche, kulturelle und technische Relevanz des Bauingenieurwesens.

Fotos, Grafiken, Modelle und Videos erläutern den Bauprozess spektakulärer und innovativer Projekte aus den Bereichen Transport und Mobilität, Wasser und Energie sowie Raum und Hülle, in dem es unter anderem um die nächste Generation von Hochbauten geht. Sie wirbt zugleich für den dringend benötigten Nachwuchs in den Ingenieurwissenschaften.
Ein Blick in die Geschichte verweist auf die weitreichenden Pionierleistungen der Ingenieurekunst ab dem 18. Jahrhundert und erläutert den Zusammenhang zwischen gesellschaftlicher Herausforderung und technischer Neuerung. Außerdem werden der Wandel des Berufs erläutert und das damit einhergehende neue Selbstverständnis vom Militäringenieur über den "civil engineer" bis zum heute interdisziplinär arbeitenden Ingenieur.

Erlebbar wird diese Zeitreise in einem begehbaren Messfeld. Die Messpunkte werden bestimmt durch die Frauen und Männer, die als Ingenieure, Baumeister, Erfinder, Problemlöser und Gestalter tätig waren. Ihre Beziehungen untereinander als Lehrer und Schüler, Ideengeben, Vor- und Weiterdenker sowie als Kollegen und Kontrahenten bilden das Netz.

Quelle: SN

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 24.09.2020 um 02:33 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/ausstellung-zeigt-leistungen-salzburger-tunnelbauer-64666537

Messe "Alles für den Gast" ist abgesagt

Messe "Alles für den Gast" ist abgesagt

Die mit 46.000 Besuchern binnen fünf Tagen besuchermäßig größte Messe im Salzburger Messezentrum, die "Alles für den Gast", wurde vom Veranstalter Reed Exhibitions aufgrund der Coronasituation abgesagt. Sie …

Schlagzeilen