Wirtschaft

Banges Warten auf den Liftbetrieb in Gaißau

Auf der Spielbergalm stehen Tourengeher fast bis zur Hüfte im Schnee. Doch die Lifte stehen still. Und niemand weiß, wie es weitergeht.

Markus Eibl am Dienstag auf der Spielbergalm. SN/alexandra eibl
Markus Eibl am Dienstag auf der Spielbergalm.

"Ab 1200 Höhenmetern haben wir 50 bis 60 Zentimeter Neuschnee", sagt Markus Eibl. "Großteils liegt darunter noch der alte Schnee mit zehn bis zwanzig Zentimetern, der als Grundlage optimal wäre."

Der Leiter der Sektion Ski-Alpin des USV Krispl-Gaißau war am Dienstag auf der Spielbergalm im Skigebiet Gaißau-Hintersee. Die Schneemenge würde leicht für einen Skibetrieb reichen, sagt der passionierte Wintersportler. "Damit stünden mit dem Wieserhörndllift, dem 4er-Sessellift Latschenalm, dem Anzenberglift und den beiden Übungsliften tolle Schneehänge zur Verfügung."

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.10.2021 um 11:21 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/banges-warten-auf-den-liftbetrieb-in-gaissau-63096343