Wirtschaft

Baukonzern Alpine verkleinert Management

Der Baukonzern Alpine mit Sitz in Salzburg verschlankt seine Management-Ebene. In der Holding wird die Chefetage von drei auf zwei Geschäftsführer verkleinert.

Baukonzern Alpine verkleinert Management SN/Kolarik
Baukonzern Alpine verschlankt seine Management-Ebene.

In der Alpine Bau GmbH gibt es künftig nur mehr sechs statt bisher sieben Geschäftsführer, wie Unternehmenssprecher Johannes Gfrerer am Donnerstag der APA sagte.

Werner Watznauer verlässt die Geschäftsführung der Alpine Holding. Seine Stelle wird nicht nachbesetzt, sodass die oberste Management-Ebene künftig nur mehr aus CEO Johannes Dotter und Enrique Sanz besteht.

In der Alpine Bau übernimmt Fritz Schabkar von Karl Gruber die Geschäftsführung und damit die Verantwortung für den wichtigen Heimmarkt Österreich. 2011 setzte Alpine 43 Prozent der Gesamtbauleistung von 3,6 Milliarden Euro in Österreich um. Schabkar führte bisher die Firmen-Niederlassung in Kärnten. Neben Karl Gruber scheidet auch Christian Trattner aus der Geschäftsführung der Alpine Bau aus, da der PPP-Bereich (Public privat partnership, übers.) den aktuellen Marktgegebenheiten angepasst wurde.

Quelle: SN, Apa

Aufgerufen am 10.12.2018 um 07:55 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/baukonzern-alpine-verkleinert-management-5958406

Hier ist Kekserlbacken reine Männersache

Hier ist Kekserlbacken reine Männersache

Ein prominentes Quartett unter dem "Kommando" von Ex-Polizeidirektor Karl Schweiger leistet am Herd in der Vorweihnachtszeit ganze Arbeit. Frauen sind erst beim Verkosten der Kekse zur Wintersonnenwende …

Schlagzeilen