Wirtschaft

Bei der Salzburg Schokolade in Grödig wackeln bis zu 25 Arbeitsplätze

Eine Betriebsversammlung soll Klarheit schaffen. Die Stimmung der Belegschaft "ist im Keller", heißt es. Jetzt soll der neue Eigentümer sagen, wohin die Reise geht. Im Werk in Grödig wird die Echte Salzburger Mozartkugel von Mirabell erzeugt.

Wohin geht die Reise? Die Beschäftigten erwarten sich bei der Betriebsversammlung am Mittwoch vom Management klare Antworten.  SN/Marco Riebler
Wohin geht die Reise? Die Beschäftigten erwarten sich bei der Betriebsversammlung am Mittwoch vom Management klare Antworten.

Mit Spannung erwarten die 130 Beschäftigten die Betriebsversammlung, zu der die Geschäftsleitung der Salzburg Schokolade in Grödig am Mittwoch um 15 Uhr geladen hat. Es soll dabei um Pläne gehen, den Standort des Unternehmens zu verkleinern, das die Echten Salzburger Mozartkugeln für den US-Konzern Mondelez produziert. Das Management will vorab keine Informationen bekannt geben. Fest steht allerdings, dass es ohne Personalabbau wohl nicht gehen wird. Die Rede ist davon, dass bis zu 25 Beschäftigte die Kündigung erhalten werden.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.01.2023 um 06:18 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/bei-der-salzburg-schokolade-in-groedig-wackeln-bis-zu-25-arbeitsplaetze-130514821