Wirtschaft

Bund stützte Salzburgs Seilbahnen bisher mit rund 100 Millionen Euro

Dank der Förderungen gab es noch keine Pleiten. Investitionen werden aufgeschoben. Unterdessen steht ein "warmer Geldregen" für die Lifte noch aus. Doch ein Erkenntnis des Verfassungsgerichtshofes (VfGH) könnte nun den Weg dafür frei machen.

Im vergangenen Winter waren die Gondeln in den Skigebieten oft leer unterwegs.  SN/robert ratzer
Im vergangenen Winter waren die Gondeln in den Skigebieten oft leer unterwegs.

Am Anfang der Coronakrise standen die Wintersportgebiete im Fokus. Ischgl wurde europaweit als "Virusdrehscheibe" bekannt. Und auch in Salzburgs Skiorten nahmen die Infektionszahlen ab Anfang März 2020 zu. Ende der zweiten März-Woche wurde die bis dahin gut laufende Saison kurzerhand für beendet erklärt - neben Hotels mussten auch Seilbahnen schließen. Wobei letztlich das ganze Land in den ersten von bis dato vier Lockdowns geschickt wurde.

Wie steht es um die Branche nach knapp zwei Jahren Pandemie mit einem ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.05.2022 um 11:56 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/bund-stuetzte-salzburgs-seilbahnen-bisher-mit-rund-100-millionen-euro-115131409