Wirtschaft

Bus der Nationalbank macht Halt in Salzburg

Die neue 10-Euro-Banknote kann an vier Tagen in Salzburg vorab bestaunt werden. Ab Donnerstag macht der Bus der Nationalbank hier Halt.

Zwei Monate vor der offiziellen Einführung am 23. September ist die neue Banknote vom 24. bis zum 30. August in Salzburg zu sehen. "Die verbesserten Sicherheitsmerkmale der neuen Banknoten machen den Euro noch fälschungssicherer. Österreich zählt zu einem jener Länder Europas mit dem niedrigsten Falschgeldaufkommen", sagt Claudia Fuchs, Leiterin der Kasse Salzburg der OeNB. Um Banknoten auf ihre Echtheit zu überprüfen, gelten auch für die neue 10-Euro-Banknote die flotten Prüfschritte "Fühlen - Sehen - Kippen".Die Stationen des Euro-Buses:Donnerstag, 24. Juli, Salzburg, Mirabellplatz / Schloßhof

Freitag, 25. Juli, Hallein, Perner-Insel / Mauttorpromenade

Dienstag, 29. Juli, Seekirchen, Volksschule / Bahnhofstraße

Mittwoch, 30. Juli, St. Johann im Pongau, Maria-Schiffer-Platz

Quelle: SN

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 27.11.2020 um 04:12 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/bus-der-nationalbank-macht-halt-in-salzburg-3343012

Schlagzeilen