Wirtschaft

Bus der Nationalbank macht Halt in Salzburg

Die neue 10-Euro-Banknote kann an vier Tagen in Salzburg vorab bestaunt werden. Ab Donnerstag macht der Bus der Nationalbank hier Halt.

Zwei Monate vor der offiziellen Einführung am 23. September ist die neue Banknote vom 24. bis zum 30. August in Salzburg zu sehen. "Die verbesserten Sicherheitsmerkmale der neuen Banknoten machen den Euro noch fälschungssicherer. Österreich zählt zu einem jener Länder Europas mit dem niedrigsten Falschgeldaufkommen", sagt Claudia Fuchs, Leiterin der Kasse Salzburg der OeNB. Um Banknoten auf ihre Echtheit zu überprüfen, gelten auch für die neue 10-Euro-Banknote die flotten Prüfschritte "Fühlen - Sehen - Kippen".Die Stationen des Euro-Buses:Donnerstag, 24. Juli, Salzburg, Mirabellplatz / Schloßhof

Freitag, 25. Juli, Hallein, Perner-Insel / Mauttorpromenade

Dienstag, 29. Juli, Seekirchen, Volksschule / Bahnhofstraße

Mittwoch, 30. Juli, St. Johann im Pongau, Maria-Schiffer-Platz

(SN)

Aufgerufen am 21.02.2018 um 12:44 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/bus-der-nationalbank-macht-halt-in-salzburg-3343012

Die scharfe Macht der Autoritären

Weltweit installiert China inzwischen Konfuzius-Institute. Das ist keine "Charme-Offensive". Peking versucht vielmehr, die globale Öffentlichkeit zu beeinflussen. Moskau macht es anders, aber mit gleichem …

Meistgelesen

    Video

    Biomasse-Heizwerk in Hof spart rund 800 Tonnen CO2
    Play

    Biomasse-Heizwerk in Hof spart rund 800 Tonnen CO2

    Das neu errichtete Heizwerk in Hof konnte mit Hilfe der Landesförderung seine jährliche Wärmemenge auf 3.700 Megawattstunden mehr als …

    Schlagzeilen