Wirtschaft

"CheckYeti" räumt 700.000 Euro Investment ab

Die Pongauer Gründer der Buchungsplattform "CheckYeti", Stefan Pinggera aus Bischofshofen und Georg Reich aus St. Johann, überzeugten am Dienstagabend in der Puls4 Startup-Show "2 Minuten, 2 Millionen" und erhielten für die weitere Expansion ein attraktives Investment.

Stefan Pinggera (li.) und Georg Reich konnten die Jury von ihrer Geschäftsidee überzeugen. <br> SN/sn
Stefan Pinggera (li.) und Georg Reich konnten die Jury von ihrer Geschäftsidee überzeugen.

(SN). "CheckYeti", eine Buchungsplattform samt Mobile App für Wintersport- und Outdoor-Aktivitäten, sichert sich zum Auftakt der neuen Staffel der Puls4 Startup-Show "2 Minuten, 2 Millionen" ein 700.000 Euro schweres Rekord-Investment von Investoren rund um Michael Altrichter, Stefan Kalteis und startup300. Neben den bekannten Österreichischen Business Angels investiert auch der Schweizer Medienriese Ringier (via Ringier Digital Ventures) in das stark wachsende Startup.

Mehr als 2000 Aktivitäten stehen den Kunden zur Auswahl

"CheckYeti" ist nach eigenen Angaben bereits heute die weltweit größte Buchungsplattform und Mobile App für Wintersportaktivitäten. Zur Auswahl stehen mehr als 2000 Aktivitäten in über 300 Skigebieten in ganz Alpin-Europa. Winterurlauber und Bergsportbegeisterte aus über 27 Ländern nutzen CheckYeti zur Buchung ihrer Skischule oder ihrer Outdoor-Aktivität. Möglich wurde das auch, weil Branchengrößen wie Bergfex und Atomic diesen Winter als CheckYeti-Partner gewonnen werden konnten, so die Firmengründer in einer Aussendung.


Stefan Pinggera: "Wir freuen uns über das Investment und auf die Zusammenarbeit mit den erfahrenen Investoren, die neu mit an Bord kommen." Und Co-Gründer Georg Reich ergänzt: "Mit dem frischen Kapital und dem Know-How der neuen Geldgeber steht einem raschen und nachhaltigen Ausbau von CheckYeti nichts mehr im Wege."

Michael Altrichter vom Business Angel Netzwerk startup300 begründet, warum er sich mit seinem Investment für die beiden Pongauer entschieden hat: "CheckYeti hat ein sehr authentisches, äußerst schlagkräftiges Gründerteam, das eine spannende Nische unter den digitalen Tourismus-Plattformen entdeckt hat." Es sei beeindruckend, wie schnell das Team rund um Pinggera und Reich eine Marktdominanz aufgebaut habe.

Pongauer gründeten ihr Online-Portal erst 2014

CheckYeti wurde 2014 von Stefan Pinggera und Georg Reich in Österreich und der Schweiz gegründet. Vom Kinder-Skikurs über Snowboard-Stunden bis hin zur Freeride-Tour kann auf CheckYeti der gewünschte Kurs oder Privatlehrer nach individuellen Bedürfnissen gefunden, verglichen und sofort gebucht werden. Dabei werden die Angebote lokaler Skischulen, Skilehrer und Bergführer in den beliebtesten Skigebieten Europas durchsucht. Kundenempfehlungen helfen bei der Auswahl.

Quelle: SN

Aufgerufen am 22.09.2018 um 12:22 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/checkyeti-raeumt-700-000-euro-investment-ab-371440

SBS Plattform weiterhin in guten Händen

SBS Plattform weiterhin in guten Händen

Vom Gasteinertal ins Salzachtal: Klaus Horvat- Unterdorfer wechselt vom Wirtschaftsverein "Ein Gastein" zur "SBS Plattform" und übernimmt dort die Geschäftsführung von Markus Rosskopf, der mit Oktober in die …

Schlagzeilen