Wirtschaft

Chinesen übernehmen Atomic: "Etwas Ungewissheit bleibt" in Altenmarkt

Jetzt ist bestätigt, dass ein chinesischer Konzern die Mehrheit an Atomic in Altenmarkt übernehmen wird. In der Bevölkerung wird dies von manchen mit gewisser Skepsis verfolgt.

"Jetzt gehört Atomic also doch den Chinesen. Irgendwie hat sich das ja schon abgezeichnet. Schauen wir einmal, was in Zukunft passieren wird." In Altenmarkt war die Übernahme des Pongauer Leitbetriebs am Freitag vielerorts Tagesgespräch. Um Punkt 14 Uhr strömte der Großteil der Atomic-Mitarbeiter aus dem Werksgelände ins wohlverdiente Wochenende. Einer von ihnen, der 32-jährige Gabor Kaszonyi, bestätigte im SN-Gespräch, was Amer-Präsident Michael Schineis wenig später bei einem Rundgang durch die Produktionshalle sagte: "Bei uns ist die Stimmung gut. Die Mitarbeiter ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.01.2021 um 02:02 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/chinesen-uebernehmen-atomic-etwas-ungewissheit-bleibt-in-altenmarkt-66942730