Wirtschaft

Chrom, Lack und viele PS auf der Classic Expo in Salzburg

Oldtimer sind gefragt wie nie. Die Veranstalter der Classic Expo rechnen mit 26.000 Besucherinnen und Besuchern an drei Tagen. Der Star der Aktion ist ein Mercedes-Benz 300 SL Flügeltürer aus 1955. Der Schätzpreis beträgt 1,0 bis 1,3 Mill. Euro. Auch ein Steyr Luxus-Cabriolet wird versteigert.

15 Jahre Classic Expo! Von Freitag bis Sonntag öffnet die internationale Oldtimermesse im Messezentrum Salzburg wieder ihre Pforten. Knatternde Motoren, Roadbook und Pilotenbrille: Rund 400 Aussteller laden zu einer Reise in die automobile Vergangenheit ein. Die Veranstalter rechnen mit 26.000 Besucherinnen und Besuchern in drei Tagen.

"Am Stammtisch kommen einem die besten Ideen"

Classic Expo-Gründer Hermann Schwarz: "2005 hat alles aus einer Leidenschaft heraus begonnen. Wie so oft, kommen einem am Stammtisch die besten Ideen. Rückblickend bin ich froh und stolz, dass wir die anfänglichen Gedankenspiele der Classic Expo wortwörtlich ,ins Rollen' gebracht haben. Mit einer internationalen Ausstellerschaft genießt unsere Oldtimermesse einen etablierten Ruf in der Szene. Wir geben weiter Gas und steuern geradewegs auf das Vierteljahrhundert zu!"

Mehr als 250.000 Oldtimer sind auf Österreichs Straßen unterwegs

Gerd Raspotnig, Geschäftsführer Messezentrum Salzburg GmbH: "Die Classic Expo ist mit ihren 15 Jahren eines der ältesten Messeformate in unserem Repertoire. Nur mit einer großen Portion Herzblut kann ein Projekt dieser Größenordnung über Jahre stetig wachsen." Aktuelle Zahlen belegen den Oldtimer-Boom: Österreich zählt mehr als 250.000 zugelassene, straßentaugliche Oldtimer. Dazu kommt eine Dunkelziffer an "Garagenschätzen". Im Deutschland liegt die Zahl der Autos mit dem üblichen H-Kennzeichen bei knapp 700.000.

Ein Mercedes-Benz 300 SL Flügeltürer ist der Star der Auktion

Am Samstag um 16 Uhr findet die Versteigerung von mehr als 60 historischen Fahrzeugen durch das Auktionshaus Dorotheum statt. Es ist die hochwertigste Oldtimer-Auktion, die jemals in Salzburg durchgeführt wurde. Ganz oben auf der Beliebtheitsskala stehen Klassiker wie ein Mercedes-Benz 300 SL Flügeltürer aus 1955 (Schätzpreis 1,0 bis 1,3 Mill. Euro), ein Ferrari F40 aus 1989 (750.000 bis 950.000 Euro), ein Lancia Rallye 037 Evo 2 aus 1982 (370.000 bis 510.000 Euro) und ein Porsche 356 A T1 Speedster aus 1957 (260.000 bis 340.000 Euro). Drei Hammerschläge werden ebenso ein Steyr 30 S Luxus-Cabriolet (Baujahr 1932, 80.000 bis 110.000 Euro) oder ein Gräf & Stift VK 7/20 PS (1922, 70.000 bis 100.000 Euro).

Bella Italia - von Aprilia über Ducati und Vespa bis Maserati und Ferrari

Zum 15. Geburtstag bietet die Classic Expo auch eine Vielzahl an Sonderschauen. Die Halle 1 steht unter dem Motto "Bella Italia". Von Aprilia über Ducati bis zur Vespa und von Alfa Romeo über Maserati und Ferrari bis Zagato - die schönsten und elegantesten Designs, sowie die sportlichsten und originellsten Karosserien stammen aus italienischer Hand. "100 Jahre Zagato" dominiert das südliche Flair. In der Halle 10 wird mit "60 Jahre MINI" der Vorreiter in Sachen platzsparendes Design gefeiert. Dazu kommt eine Spezialausstellung zu "Steyr-Puch Haflinger" durch den CMO Club.

60 Jahre Pannenhilfe: Unter diesem Motto zeigt der ÖAMTC zwei historische Pannenfahrzeuge - einen Puch 500-D (Baujahr 1963) und ein Puch Motorrad Type 250 SG (Baujahr 1961). Die Caprifreunde Austria zeigen eine Sonderausstellung zu "50 Jahre Ford Capri".

Vom Ersatzteil über den Typenschein bis zur Kühlerfigur

Bei der Classic Expo beeindrucke nicht nur die Größenordnung mit rund 40.000m² Ausstellungsfläche, heißt es. Das Besondere sei die Kombination aus Händlern und Privatverkäufern und der Mix aus Luxus, Geschichte und Leidenschaft. Im Teilemarkt, der sich über zwei Hallen erstreckt, lasse sich buchstäblich das gewisse Etwas finden - ob Typenschein, Ersatzteil oder neue Kühlerfigur.

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 18.01.2022 um 06:23 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/chrom-lack-und-viele-ps-auf-der-classic-expo-in-salzburg-77841994

Junge Fachkräfte für China und Russland

Junge Fachkräfte für China und Russland

Die, die dabei waren, werden es nie vergessen. 30 Medaillen holten die jungen Fachkräfte aus Österreich bei den jüngsten EuroSkills, den Europameisterschaften in Graz im vergangenen September. Für Salzburg …

Kommentare

Schlagzeilen