Wirtschaft

Das Café Wernbacher in Salzburg meldet sich zurück

Die offizielle Eröffnung findet kommenden Montag statt, den "Salzburger Nachrichten" hat Pächter Didi Maier "sein" Café aber schon präsentiert.

Frischer, moderner und trotzdem noch mit dem typischen Flair der 50er-Jahre - so zeigt sich das von Didi Maier gepachtete Café Wernbacher. 250.000 Euro hat der Koch und Unternehmer in die behutsame Erneuerung gesteckt. "Meine Frau Christina hat das perfekte Auge für so etwas, sie hat das gemeinsam mit den Professionisten umgesetzt", sagt Didi Maier.

Geblieben sind die geschwungenen Formen, die in den 1950er-Jahren speziell designten Nussholzmöbel und die American Bar. Aber: Alles wurde auf Vordermann gebracht. Im ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.10.2020 um 03:12 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/das-cafe-wernbacher-in-salzburg-meldet-sich-zurueck-91466950