Wirtschaft

Das Ende im Skigebiet Gaißau-Hintersee? Nur noch einer hält die Stellung

Die Gaißauer Bergbahnen beschäftigen offenbar nur noch einen einzigen Mitarbeiter. Löhne und Pachtzahlungen sind weiterhin ausständig.

Gehen im Skigebiet Gaißau-Hintersee nun endgültig die Lichter aus? Die Lifte stehen bereits den ganzen Winter still, nun verlieren die Bergbahnen wohl nach und nach ihre letzten Mitarbeiter.

Laut SN-Informationen hat das Skigebiet derzeit lediglich einen Angestellten - er kassiert bei der Gaißauer Talstation die Parkgebühren von Tourengehern. "Seit Montag arbeitet sonst keiner mehr im Skigebiet", sagt der Krispler Vizebürgermeister Andreas Schnaitmann (ÖVP).

Zwei Mitarbeitern dürfte gekündigt worden sein, ein weiterer soll die Bergbahnen von sich ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.01.2021 um 11:18 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/das-ende-im-skigebiet-gaissau-hintersee-nur-noch-einer-haelt-die-stellung-66887746