Wirtschaft

Das Sturmgeschütz der "Magistratler" geht ab

Die "Magistratler" in der Stadt Salzburg haben mit Jänner einen verbissenen Kämpfer für ihre Interessen verloren: Johann Auer (63), seit 16 Jahren Chef der Personalvertretung, verabschiedet sich in den Ruhestand.

„Brauchst keine Angst haben, da sind die Fetzen geflogen“, sagt Johann Auer, Personalvertreter i.R. SN/robert ratzer
„Brauchst keine Angst haben, da sind die Fetzen geflogen“, sagt Johann Auer, Personalvertreter i.R.

So mancher - wohl auch Bürgermeister und Parteigenosse Heinz Schaden (SPÖ) - würden auch Auer das zuschreiben, was Landeskollegen Priller auszeichnet: einen veritablen Dickschädel. "Mein Gott na, ich war halt beharrlich in der Verfolgung meiner Ziele", sagt er selbst.

Immerhin: Die Stadtbediensteten stehen finanziell gut da, und diverse Sparpaket-Attacken prallten an ihnen ab. Wer heute im Magistrat eine Führungsposition habe und sie verliere, bekomme weiterhin dasselbe Gehalt - darauf ist Auer stolz. Ist das nicht ungerecht und leistungsfeindlich? "Ich habe nur geschaut, dass es keine Verlierer gibt. Wir haben alle abgesichert." So sieht er es.

"Da sind die Fetzen geflogen"

Oft, wenn Auer in Aktion trat, "dann brauchst keine Angst haben, da sind die Fetzen schon geflogen". Man habe gestritten, sich aber immer "zusammengestritten". "Hansi" Auer, das ist auch ein "Sozi" alter Prägung. Einer, der sich richtig in Rage reden kann, wenn es um Ungleichheit, gierige Wirtschaftslenker, steuervermeidende Großkonzerne und so weiter geht: Da gibt es vieles, was einer wie er "richtig zum Kotzen" findet und das auch sagt.

Einen Nachfolger als obersten Personalvertreter gibt es natürlich auch schon. Sein Name: Michael Duhatschek.

Aufgerufen am 19.09.2018 um 11:24 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/das-sturmgeschuetz-der-magistratler-geht-ab-550972

NGOs mobilisieren gegen EU-Politik

NGOs mobilisieren gegen EU-Politik

Die neue Grenzschutzpolitik der Europäischen Union hat Folgen, über die von den Staatschefs kaum gesprochen wird. Die Rechnung bezahlen die Ärmsten. "Wir leben in einem Europa, für das man sich schämen muss.…

Karriere

Top Events

Schlagzeilen