Wirtschaft

Das "Wahrzeichen" ist weg und der Kirchturm wieder zu sehen

Die überdimensionalen Werbeschilder am berühmten Pylon von Straßwalchen wurden vor wenigen Tagen entfernt.

Nur die überdimensionalen Steher bleiben vorerst. Die Gemeinde entscheidet über den neuen Antrag. SN/unverdorben
Nur die überdimensionalen Steher bleiben vorerst. Die Gemeinde entscheidet über den neuen Antrag.

Der Pylon von Straßwalchen, ein zu zweifelhafter Berühmtheit gelangtes modernes Wahrzeichen der Flachgauer Marktgemeinde, gibt seit wenigen Tagen den Blick auf den Kirchturm wieder frei. Am Dienstag wurden die beiden Firmenschilder an dem 17 Meter hohen Werbeturm abmontiert, bestätigt Bürgermeisterin Tanja Kreer (SPÖ) auf SN-Anfrage.

Dem gingen ein fünf Jahre dauernder Rechtsstreit und zuletzt die Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs in Wien voraus, dass diese Vorrichtung eines Lebensmitteldiskonters an der Braunauer Straße entfernt werden müsse. Die Gemeinde hatte beanstandet, dass ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.05.2022 um 12:16 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/das-wahrzeichen-ist-weg-und-der-kirchturm-wieder-zu-sehen-117608230