Wirtschaft

Dehner übernimmt das Blumenland Brugger

Der deutsche "Gartenriese" expandiert weiter in Österreich und wird ab dem Frühjahr 2017 auch in Wals-Siezenheim vertreten sein - in einem Neubau.

Dehner übernimmt das Blumenland Brugger SN/dehner/wagenblast architekten
So soll der neue Markt in Siezenheim aussehen.

Aus dem Blumenland Brugger im Gewerbegebiet in Siezenheim wird ein Dehner- Garten-Center. Ab Ende August firmiere der Standort unter dem Dach von Europas größter Garten-Center-Gruppe, gab das Unternehmen am Mittwoch bekannt. Die bisherige Eigentümerfamilie Brugger habe sich für Dehner als geeigneten Nachfolger und starken Partner für die Zukunft entschieden. Mit der Übernahme durch das Familienunternehmen aus dem bayerischen Rain am Lech würden der Fortbestand des Standortes und die Arbeitsplätze langfristig gesichert.

Blumenland Brugger ist ein eigentümergeführter Traditionsbetrieb mit einer über 40-jährigen Geschichte im Beet- und Balkonpflanzenhandel. Das 1989 eröffnete Garten-Center liegt im Westen der Landeshauptstadt Salzburg und bilde damit eine optimale Ergänzung des bestehenden Dehner-Filialnetzes. Der bisherige Markt, der eine Verkaufsfläche von rund 3500 Quadratmetern umfasst, werde einem Neubau weichen. Dieser Neubau solle "Maßstäbe im Großraum Salzburg setzen". Seine Eröffnung ist für Frühjahr 2017 geplant. Es soll eine hochmoderne Einkaufserlebniswelt mit einem attraktiven Angebot an Grün- und Blühpflanzen, Baumschulware, Schnittblumen, Gartentechnik, Gartenmöbeln, Dekorationsartikeln und Zooartikeln werden.

"Mit der Übernahme stärken wir unsere Präsenz in Österreich und bauen unsere Marktstellung konsequent weiter aus", sagt Dehner-Geschäftsführer Bernhard Hönig. "Blumenland Brugger entspricht mit seinem Sortiment genau unserem Profil. Wir werden den neuen Standort daher mit dem bestehenden Konzept und dem gewohnt hohen Qualitätsanspruch weiterführen und das Angebot um ausgewählte Produkte ergänzen."

Der deutsche Gartenriese wird bald elf Märkte in Österreich haben

Aktuell betreibt Dehner neun Märkte in Österreich: in Linz, Brunn am Gebirge, Hohenems, Graz, St. Pölten, Völs, Wels und zwei Filialen in Wien. Ein weiterer Markt in Klagenfurt wird im Frühjahr 2017 eröffnet.

Dehner ist in Deutschland und Österreich mit insgesamt 114 Garten-Centern vertreten und beschäftigt rund 5000 Mitarbeiter. Im Jahr 2016 feiert das Traditionsunternehmen sein 20-jähriges Bestehen in Österreich.

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.09.2018 um 09:14 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/dehner-uebernimmt-das-blumenland-brugger-1151053

Betrunkener 35-Jähriger wollte Frau den Pkw rauben

Betrunkener 35-Jähriger wollte Frau den Pkw rauben

Ein Ungar soll versucht haben, eine Frau aus ihrem Pkw zu zerren. Er bedrohte sein Opfer zudem mit einem Messer. Die Frau konnte sich losreißen. Die Polizei nahm den Mann fest. Dieser hatte 2,9 Promille …

Svazek stellt sich in Großgmain der Wahl

Svazek stellt sich in Großgmain der Wahl

Bei den Gemeindevertretungswahlen 2019 wird FPÖ-Landeschefin Marlene Svazek in ihrer Heimatgemeinde als Listenerste antreten. Nach der Wahl 2014 saß Marlene Svazek bereits für eineinhalb Jahre in der …

Schlagzeilen