Wirtschaft

Der Salzburger Bauernherbst ist eindeutig weiblich

Wie viele Jahreszeiten gibt es in Salzburg? Vier? Nein, eigentlich sind es sechs. Denn der Bauernherbst und der Advent sind extra zu zählen.

Keine Frage: Touristisch betrachtet ist er eine Art Olympiasieg. Einer, der sich jährlich wiederholt. Denn seit es ihn gibt, den Bauernherbst, stiegen die Nächtigungen in den Monaten September und Oktober um 30 Prozent. Die Gästeankünfte schnellten sogar um 70 Prozent hinauf.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 22.09.2018 um 03:42 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/der-salzburger-bauernherbst-ist-eindeutig-weiblich-1149595