Wirtschaft

Der Tourismus am Fuschlsee beschwört die Einigkeit

Mit einem coronabedingt gekürzten Budget und einer neuen Geschäftsführung wird die Region in die nächsten Jahre gehen. Für Projekte wurden mehr als 600.000 Euro an Förderungen geholt.

Gundi Schirlbauer verlässt den Tourismusverband – sie wird Geschäftsführerin beim Salzburger Heimatwerk. SN/tvb fuschlsee
Gundi Schirlbauer verlässt den Tourismusverband – sie wird Geschäftsführerin beim Salzburger Heimatwerk.

Nach den Unstimmigkeiten vergangener Monate versichern die Verantwortlichen im Tourismusverband Fuschlseeregion, einig in die Zukunft zu gehen. Der Verband wurde vor über 20 Jahren gegründet.

Am Dienstagabend ging in Hof im Veranstaltungszentrum KULT die (coronabedingt erste) Vollversammlung seit zwei Jahren über die Bühne - mit den Jahresabschlüssen 2019 und 2020. Nur rund 50 der etwa 800 Eingeladenen haben teilgenommen.

"Erschreckend, das hat mich sehr getroffen", sagte Obmann Franz Schocher aus Fuschl am Mittwoch enttäuscht. Tourismusunternehmer müssten ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2021 um 07:51 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/der-tourismus-am-fuschlsee-beschwoert-die-einigkeit-111172189