Wirtschaft

Desinfektionsgel aus Zell am See soll Olympioniken schützen

Firma Hagleitner hat 1200 Fläschchen zu den Olympischen Spielen nach Südkorea geschickt - für die heimischen Sportlerinnen und Sportler. Das Gel wurde in Zell am See entwickelt - und wird dort auch produziert.

50 Milliliter Desinfektionsgel „made in Zell am See“ – ein Schutz gegen Ansteckungen, der in jede (Hand-) Tasche passt. SN/hagleitner
50 Milliliter Desinfektionsgel „made in Zell am See“ – ein Schutz gegen Ansteckungen, der in jede (Hand-) Tasche passt.

Die Angst vor der Grippewelle geht um - nicht nur in Österreich. Auch bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea versuchen Sportlerinnen und Sportler jedem gesundheitlichen Risiko aus dem Weg zu gehen. Das geht soweit, dass Sportverbände davor warnen, zu viele Hände zu schütteln.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 22.08.2018 um 05:48 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/desinfektionsgel-aus-zell-am-see-soll-olympioniken-schuetzen-24028777