Wirtschaft

Die süße Erinnerung an den Wiener Opernball kommt aus Lofer

Die Confiserie Berger liefert die Damenspenden für den "Ball der Bälle" am 20. Februar in der Staatsoper in Wien. Feinste Vollmilchschokolade mit einer Feigen-Ganache gefüllt soll ein Genusserlebnis der besonderen Art garantieren.

Opernball-Organisatorin Maria Großbauer sowie Christine und Hubert Berger mit der süßen Damenspende für das große Ballereignis.  SN/berger
Opernball-Organisatorin Maria Großbauer sowie Christine und Hubert Berger mit der süßen Damenspende für das große Ballereignis.

Die "Königin der Nacht" aus Mozarts "Zauberflöte" steht heuer im Mittelpunkt des Opernballs in der Wiener Staatsoper am 20. Februar. "Sie wird omnipräsent sein", sagte Ballorganisatorin Maria Großbauer bei der Pressekonferenz am Dienstag. Passend zum Thema hat die Confiserie Berger aus Lofer eine ganz besondere Damenspende kreiert, "die den Ballgästen den Abend versüßen soll".

"Eine stimmige Komposition aus Geschmack und Design"

Firmenchef Hubert Berger: "Der Opernball ist eines der größten und bedeutendsten Events in Österreich. Hier finden sich nur ausgewählte Produkte. Umso mehr freuen wir uns, dass wir dieses Jahr ebenfalls dazu beitragen dürfen." Firmenchefin Christine Berger: "Es war uns eine große Freude, für die Damenspenden eine eigene Schokoladentafel zu kreieren und eine stimmige Komposition aus Geschmack und Design zu erschaffen."

Feinste Vollmilchschokolade mit 37 Prozent Kakaoanteil

Das süße Geschenk aus Lofer ist "feinste Vollmilchschokolade mit 37 Prozent Kakaoanteil, hauchzart in Form gegossen und mit einer Feigen-Ganache gefüllt". Auch die Verpackung wurde auf die Farben und das diesjährige Motto "Königin der Nacht" abgestimmt. Für Nicht-Ballbesucher ist die Schokolade auch zwischen 20. Jänner und 26. Februar in den Berger-Filialen erhältlich.

Quelle: SN

Aufgerufen am 22.01.2020 um 08:46 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/die-suesse-erinnerung-an-den-wiener-opernball-kommt-aus-lofer-81998494

Sechs Skiunfälle in Zell am See

Sechs Skiunfälle in Zell am See

Kollisionen endeten im Krankenhaus Der erste Zwischenfall ereignete sich bereits am Vormittag. Unmittelbar nachdem zwei Skifahrer aus England den Sessellift am Hirschkogel verlassen haben, wurde einer der …

Kommentare

Schlagzeilen