Wirtschaft

"Disneyisierung": Bürgerliste kritisiert schwimmenden Touristenbus

Am Mittwoch wird Unternehmer Erich Berer den Amphibienbus als neue Salzburger Touristenattraktion vorstellen.

"Disneyisierung": Bürgerliste kritisiert schwimmenden Touristenbus SN/berer
Mittwochvormittag stellt Erich Berer sein neues Gefährt vor.

Vier Jahre lange hat Unternehmer Erich Berer getüftelt. Am Mittwoch, stellt er seinen neuen Amphibienbus vor. Das Gefährt soll Touristen auf der Salzach und auf der Straße transportieren können, und damit quasi ein schwimmender Touristenbus sein. Harsche Kritik kommt im Vorfeld von der Bürgerliste. Das Projekt sei überflüssig. "Anstatt noch mehr Touristen anzulocken, so wie es sich der Betreiber erhofft, wird ein Amphibienbus nur eines bringen: noch mehr Unruhe in den sensiblen Naturraum der Salzach", sagt Bürgerlisten-Gemeinderat Bernhard Carl.

"Touristischer Nutzen schwer nachvollziehbar"

Aus ökologischer Sicht sei der Amphibienbus mit seinen negativen Auswirkungen auf den Naturraum Salzach klar abzulehnen. "Aber auch der touristische Nutzen lässt sich nur schwer nachvollziehen. Salzburg ist kein Vergnügungspark à la Disney", sagt Carl. "Ich möchte bezweifeln dass dies noch mehr Touristen nach Salzburg lockt, schon gar keine Qualitätstouristen. Die Salzburger Altstadt ist das eigentliche Juwel. Sie lockt die Menschen nach Salzburg und nicht irgendein Amphibienbus. Den braucht hier wirklich niemand."

Unternehmer Erich Berer nimmt es gelassen. "Ich kann das schon nicht mehr hören. Dieselbe Kritik mit ökologischen Bedenken gab es auch beim Start der Amadeus-Schiffahrt im Jahr 2002. Es braucht wohl etwas Geduld."

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.11.2018 um 07:06 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/disneyisierung-buergerliste-kritisiert-schwimmenden-touristenbus-1114612

Schlagzeilen