Wirtschaft

Dorthin reisen, wo der Sesam wächst

Mit dem Postschiff zum Fjord tuckern, durch Südtirol radeln oder Bauern in Nicaragua besuchen: Ökologische Reisen liegen im Trend.

Dorthin reisen, wo der Sesam wächst SN/oxfam fairtrade
Mit den Sesambauern der Genossenschaft Del Campo aus Nicaragua kann man bei einer Rundreise plaudern.

Der Wind peitscht in das Gesicht, dennoch ist das Deck voll. Die Passagiere des Postschiffes warten auf die Nordlichter, die sich auf der Route durch die Gewässer Norwegens zeigen sollten. Das Naturschauspiel ist nicht die einzige Attraktion, die die Reisenden erwartet. Denn im Unterschied zu den Kreuzfahrten biegt das Postschiff in kleine Fjorde ein. "Das Schiff wird zum gesellschaftlichen Mittelpunkt der Dörfer", sagt Alex Schulz vom Salzburger Reisebüro "Heimathafen". "Die Einwohner treffen sich dort zum Kaffeetrinken."

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.11.2018 um 10:07 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/dorthin-reisen-wo-der-sesam-waechst-1170922