Wirtschaft

Ein Deutscher ist der neue Chefkoch im Hotel Sheraton Salzburg

Frank Kilian (45) verband im "Tower Club Singapore" zehn Jahre lang europäische und asiatische Küche. Davor kochte er unter anderem im 3-Hauben-Restaurant "The Pier" in Sydney und im Michelin-Sternerestaurant "Zafferano" in London.

Frank Kilian (re.) ist der neue Küchenchef im Sheraton Salzburg. Zusammen mit Sous-Chef Andreas Knöckl will er auf die Zutaten „Frische, Einfachheit und hochwertige Produkte“ setzen. SN/sheraton/andreas kolarik
Frank Kilian (re.) ist der neue Küchenchef im Sheraton Salzburg. Zusammen mit Sous-Chef Andreas Knöckl will er auf die Zutaten „Frische, Einfachheit und hochwertige Produkte“ setzen.

Die hohe Kunst des Kochens zu erlernen stand eigentlich nie im Fokus von Koch Frank Kilian. "Passiert" ist es aber trotzdem - Vorbild war sein Onkel, der viel um die Welt gereist ist und immer wieder mit neuen Eindrücken nach Hause zurückgekehrt ist. Den gebürtigen Deutschen Frank Kilian zog es nach Stationen in den Küchen von Michelin-Sternerestaurants in Europa - darunter "Die Ulrichshöhe", das "Becher-Restaurant" oder das "Waldhorn-Restaurant" nach London, wo er vor 17 Jahren im "Zafferano" als Sous-Chef begann.

Geflammtes Kalbstatar mit Eierschwammerl oder Jakobsmuschel mit australischem Trüffel

Nach weiteren Stationen im australischen Sydney und zuletzt in Singapur zog es Frank Kilian nach Salzburg. Mit Anfang Juni trat er dort die Position des Küchenchefs in den beiden Restaurants "Mirabell" und "taste.it" antrat.

Dort bringt er sein Selbstverständnis als Koch etwa mit der neuen Festspielkarte auf den Teller. Da gibt es etwa geflammtes Kalbstatar mit Petersilie, Eierschwammerl, Parmesan und Kalbsessenz oder Jakobsmuschel mit australischen Trüffel, Sellerie, Schalotten und Trüffel Madeira Jus.

Inspiration findet der Küchenchef auf Reisen

"Frische, Einfachheit und hochwertige Produkte - das sind die Zutaten, die ich mit meiner persönlichen Note betone", sagt Frank Kilian über seinen Kochstil. Kreative Interpretationen der modernen mediterranen Küche und die Verbindung von europäischen und asiatischen Einflüssen sind sein Markenzeichen. Inspirationen holt er sich auf Reisen, bei denen er Bars und Restaurants testet sowie Kochbücher studiert.

Quelle: SN

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 22.10.2020 um 05:21 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/ein-deutscher-ist-der-neue-chefkoch-im-hotel-sheraton-salzburg-74084173

Freizeitbranche will durchhalten

Freizeitbranche will durchhalten

Veranstaltungen im Sitzen, ohne Konsumation, seien eine Hiobsbotschaft, sagen Eventmanager. Aufgeben will deshalb so schnell keiner.

Kommentare

Schlagzeilen