Wirtschaft

Eisls Eis: Auszeichnungen für die cremigen Versuchungen

Die Familie Eisl aus Abersee ist bekannt für ihre Schafmilch. Seit einem Jahr führen sie eine Eisdiele in der Getreidegasse und haben seitdem einen Preis nach dem anderen für ihre Bioprodukte erhalten.

Johanna Eisl, Filialleiterin Cornelia Schramm und Josef Eisl (v.l.) präsentieren in ihrem kleinen Geschäft in der Getreidegasse ihr Eis aus Schafmilch.Bilder :SAHA  SN/sw/saller
Johanna Eisl, Filialleiterin Cornelia Schramm und Josef Eisl (v.l.) präsentieren in ihrem kleinen Geschäft in der Getreidegasse ihr Eis aus Schafmilch.Bilder :SAHA

Vor 20 Jahren hatte Josef "Sepp" Eisl das erste Mal die Idee, aus seiner Schafmilch ein Eis zu produzieren. "Ich habe damals gemeinsam mit der Konditorei Zauner in Bad Ischl ein wenig experimentiert. Das musste ich aber sprichwörtlich auf Eis legen", sagt der ehemalige ÖVP-Landesrat.

Vor einiger Zeit hat der 54-jährige Biobauer diese Idee wieder aufgegriffen. "Das wollte ich unbedingt noch machen. Das war mir wichtig." Gemeinsam mit seinem heute 24-jährigen Sohn Josef Junior absolvierte er in Deutschland eine umfangreiche Ausbildung zur Eisherstellung. Eineinhalb Jahre wurde getüftelt, unterschiedliche Rezepturen ausprobiert und Verkostungen vorgenommen. Derzeit bietet die Familie Eisl 20 Geschmacksrichtungen an. Diese reichen von Schokolade oder Himbeere bis hin zu eigenen Kreationen wie Schafkäse-Honigsüß, Graumohn oder Heidelbeer-Rosmarin. Die Familie besitzt auf ihrem Biobauernhof in Abersee 140 Schafe, die zwei Mal täglich gemolken werden. Ein Schaf gibt pro Tag im Schnitt 1,5 Liter Milch. Das entspricht 15 Kugeln Eis. "Durch die Schafmilch ist unser Eis im Vergleich zur Kuhmilch um einiges cremiger, aber ein wenig fetter. Wir verwenden so wenig Zucker wie möglich", sagt Tochter Johanna Eisl, die sich unter anderem um das Marketing der Produkte kümmert.

In einem kleinen Raum in einer Seitengang der Getreidegasse verkauft die Familie Eisl seit gut einem Jahr ihr Eis. Eine Kugel kostet je nach Zutaten zwischen 1,50 und 2,60 Euro. Der Verkauf läuft sehr gut. Sowohl Einheimische als auch Touristen strömen in das nur 14 Quadratmeter große Geschäft, um sich ein Eis zu holen.

Doch nicht nur die Käuferinnen und Käufer sind von den Produkten überzeugt. Das Eis hat schon mehrere Auszeichnungen bekommen. So wurde das Eis unter anderem bei der Speiseeis-Qualitätsprüfung Österreich, dem "Goldenen Stanitzel", mit zwei Gold- und einer Silber-Medaille ausgezeichnet. Bei der Publikumswertung von Falstaff erreichte die Eisdiele der Familie Eisl österreichweit den dritten Platz.

Wichtig ist, dass sowohl bei den Produkten, die zu einem großen Teil regional bezogen werden, als auch bei der Produktion alles bio ist. Das Eis wird täglich frisch von Abersee nach Salzburg gebracht. Es gibt aber auch einen Verkauf ab Hof und einige Gastronomen bieten es ebenfalls an.

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 08.12.2021 um 08:54 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/eisls-eis-auszeichnungen-fuer-die-cremigen-versuchungen-36816007

Schlagzeilen