Wirtschaft

Entscheidung für Salzburg keinen einzigen Tag bereut

Manuela Seidl ist seit Kurzem offiziell Leiterin des AMS Salzburg für die Stadt Salzburg und den Flachgau. Die Innviertlerin ist damit für 125.000 Unselbstständige verantwortlich.

Manuela Seidl ist die neue Chefin im AMS Salzburg. Seit 19 Jahren arbeitet sie beim Arbeitsmarktservice.  SN/wildbild
Manuela Seidl ist die neue Chefin im AMS Salzburg. Seit 19 Jahren arbeitet sie beim Arbeitsmarktservice.

Für die 46-jährige Manuela Seidl wird das neue Jahr aufregend. Die Oberösterreicherin leitet seit Kurzem offiziell die regionale AMS-Geschäftsstelle für die Stadt Salzburg und den Flachgau. Mit 125.000 unselbstständig Beschäftigten ist die Region eine der größten Österreichs. 2017 werde eine große Herausforderung, sagt Seidl. "Wir müssen mit anhaltender Arbeitslosigkeit rechnen. Aber gemeinsam können wir Großes bewegen."

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 13.11.2018 um 02:10 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/entscheidung-fuer-salzburg-keinen-einzigen-tag-bereut-577459