Wirtschaft

Eröffnet, um bald zu schließen

In Saalfelden sperrt heute, Montag, der erste Pop-up-Store im Pinzgau auf. In einem leerstehenden Laden ist über Nacht ein Geschäft entstanden, das bald wieder weg sein wird.

Eröffnet, um bald zu schließen SN/anton kaindl
Simone Nill und Renate Nocker (rechts) vor dem Pop-up-Store im ehemaligen Bike-Shop Happl in Saalfelden.

Bislang gibt es Pop-up-Stores hauptsächlich in größeren Städten. Erfunden wurde das Konzept vor rund 20 Jahren in den USA. Pop-up-Stores sind Läden, die vor allem in leer stehenden Geschäftslokalen für einen begrenzten Zeitraum von einem Tag bis zu ein paar Wochen geöffnet werden.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 24.09.2018 um 07:36 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/eroeffnet-um-bald-zu-schliessen-1181560