Wirtschaft

Familienpark: Neuer Fahrspaß im Messezentrum startet

Als Antwort auf viele Absagen von Kirtagen und Jahrmärkten präsentieren Salzburgs Schausteller nun den "Salzburger Familienpark", der von 7. August bis 6. September im Messezentrum stattfindet - mit eigenem Corona-Sicherheitskonzept.

Manfred Stampfer (im Bild mit seinen Kindern Loreley und Daniel), Branchensprecher der Salzburger Schausteller in der Wirtschaftskammer Salzburg, lädt alle Salzburger zum Besuch des „Salzburger Familienpark“ ein.  SN/wks/wildbild
Manfred Stampfer (im Bild mit seinen Kindern Loreley und Daniel), Branchensprecher der Salzburger Schausteller in der Wirtschaftskammer Salzburg, lädt alle Salzburger zum Besuch des „Salzburger Familienpark“ ein.

Aufgrund der COVID-19-Situation müssen die Salzburger heuer auf viele Vergnügungen wie etwa Jahrmärkte oder Kirtage verzichten. Um den Menschen dennoch ein Freizeitpark-Feeling zu bescheren, haben sich mehrere heimische Schausteller und Gastronomen zusammengetan und den "Salzburger Familienpark" ins Leben gerufen. Dieser findet vom 7. August bis 6. September beim Messezentrum Salzburg statt. Manfred Stampfer, Branchensprecher der Salzburger Schausteller in der Wirtschaftskammer Salzburg sagt: "Mit unserem Freizeitpark laden wir alle Salzburger zum Urlaub daheim samt einer gehörigen Portion Spaß für die ganze Familie ein."

Corona-Sicherheitskonzept und Limit von 200 Personen am Gelände

Ganz wesentlich dabei ist natürlich die genaue Umsetzung eines Corona-Sicherheitskonzeptes, das alle gesetzlichen Vorgaben erfüllt. Stampfer: "Grundsätzlich lassen wir über ein Drehkreuz nur 200 Personen auf das Gelände. Im Fahrbereich selbst ist der Ein-Meter-Abstand einzuhalten, der von Ordnern auch entsprechend kontrolliert wird. In einer der Attraktionen - einem Simulator - muss zusätzlich Mund-Nasen-Schutz getragen werden, der auch vor Ort um 50 Cent gekauft werden kann. Zusätzlich stehen auf dem Gelände ausreichend Hygienestationen zur Desinfektion bereit."

Um den Besucherstrom besser regeln zu können, müssen Besucher beim Eintritt in den Park "Spaßtaler" um mindestens 10 Euro pro Person erwerben, die dann in den Fahrgeschäften bzw. der Gastronomie quasi als "Familienpark-Währung" eingelöst werden können. In einem Beutel verpackt werden die Taler nach jedem Gebrauch desinfiziert. "So verhindern wir, dass sich zu viele Schaulustige auf dem Gelände bewegen und die Höchstzahl von 200 Besuchern auch bei einem größeren Andrang gut reguliert werden kann", betont Stampfer. Für den Zutritt zum Park selbst wird keine Eintrittsgebühr verlangt. Die aktuelle Besucheranzahl kann laufend unter www.salzburgerfamilienpark.at abgerufen werden.

Im Salzburger Familienpark erwarten die Besucher mehr als zehn Attraktionen - vom Karussell über Autodrom und Free-Fall-Tower bis hin zum Flugsimulator. "Unser Park ist ideal für einen Tagesausflug und ist mit allen Verkehrsmitteln — ob öffentlich, mit dem Rad oder dem Auto — optimal erreichbar", lädt Stampfer zu einem Besuch ein.

Infos:
Salzburger Familienpark am Messezentrum Salzburg
7. August bis 6. September 2020
Öffnungszeiten: Donnerstag bis Sonntag von 11 bis 21 Uhr

Quelle: SN

Aufgerufen am 21.09.2020 um 06:04 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/familienpark-neuer-fahrspass-im-messezentrum-startet-91120705

Salzburgs Bäuerinnen stellen ihr neues Kochbuch vor

Salzburgs Bäuerinnen stellen ihr neues Kochbuch vor

Nach dem Ausbruch der Coronapandemie und dem Lockdown im März starteten Salzburgs Bäuerinnen in den sozialen Medien eine Infokampagne, um den Menschen den Wert regionaler Lebensmittel und die heimische Küche …

Kommentare

Schlagzeilen