Wirtschaft

Fellhof: Vom Krämerladen im Ort zum Fell-Spezialist

Ob als Kinderwagen-Fellsäcke oder Fellpatschen: Der Salzburger Fellhof vertreibt mehr Schaffelle im Jahr, als es in Österreich Schafe gibt.

 SN/studio 31plus

Eigentlich sei Fell ein Begleiter für das ganze Leben. "Vom Kinderwagen-Fellsack im Babyalter über den Fellhocker in der ersten eigenen Wohnung bis hin zu Fellen im Sanitätsbereich im betagteren Alter, als Nierengurt etwa oder als Kniewärmer", sagt Günther Nußbaumer, Geschäftsführer von Fellhof. Entsprechend breit ist heute die Angebotspalette der Firma in Hof bei Salzburg.

Dabei habe man eigentlich als Krämerladen begonnen, "mit dem üblichen Angebot von Wurstsemmeln bis hin zu Schrauben", schildert Nußbaumer. Mit 17 Jahren habe der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.01.2021 um 09:09 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/fellhof-vom-kraemerladen-im-ort-zum-fell-spezialist-96083950