Wirtschaft

Feuchttücher verstopfen den Kanal

Hagleitner aus Zell am See hat ein spezielles Mousse entwickelt, das das Problem lösen soll.

Hans Georg Hagleitner mit dem neuen Produkt. SN/wienerroither
Hans Georg Hagleitner mit dem neuen Produkt.

125 Babyfeuchttücher reichen, um eine kleinere Pumpe zu verstopfen. Die Mitarbeiter der Klärwerke arbeiten dann mindestens zwei Stunden daran, die Pumpe wieder freizulegen, sagt Martin Wellacher, der für die Montanuniversität Leoben die Auswirkungen von Feuchttüchern untersucht hat.

Das Problem seien die Kunststofffasern, die nicht abbaubar sind. "Wenn ein Feuchttuch nicht zerreißbar ist, gehört es in den Müll - und nicht in die Toilette", sagt Wellacher. Die Reinigung der Kläranlagen verursache Kosten, die pro Tuch dreimal so hoch sind ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2021 um 09:31 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/feuchttuecher-verstopfen-den-kanal-36992770