Wirtschaft

Filzmoos: Familie dreht letzte Runde auf der Mooslehenbahn

Die Familie Moosleitner investiert in das Skigebiet Filzmoos zehn Millionen Euro. Der Bau des neuen Sessellifts könnte schon bald beginnen.

Seit 37 Jahren dreht die Mooslehenbahn am Ortseingang von Filzmoos ihre Runden. Nun ist Schluss damit: Ab dem kommenden Winter soll ein neuer Sessellift die Bahn ersetzen.

In der vergangenen Woche erhielt die Unternehmerfamilie Moosleitner dafür die naturschutzrechtliche Bewilligung. "Die Aufträge sind alle vergeben. Wenn es nach mir geht, starten die Bauarbeiten direkt am Tag nach den Bauverhandlungen", sagt Eigentümer Matthias Moosleitner. Die Verhandlungen sind für Mitte Mai anberaumt. Doch bevor es so weit ist, drehte die Familie ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.05.2021 um 10:06 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/filzmoos-familie-dreht-letzte-runde-auf-der-mooslehenbahn-103111549