Wirtschaft

Firma Windhager in Thalgau kauft in Holland zu

Familienunternehmen übernahm mehrheitlich einen PVC-Folien-Hersteller in den Niederlanden. Die Produktion im dortigen Werk läuft weiter. Windhager bekennt sich zur Produktion in Europa - aus mehreren Gründen.

Die Windhager Gruppe hat die Van Merksteijn Plastics (VMP) in den Niederlanden übernommen. SN/windhager
Die Windhager Gruppe hat die Van Merksteijn Plastics (VMP) in den Niederlanden übernommen.

Vor 36 Jahren wurde die Windhager Handelsgesellschaft in Thalgau gegründet. Das erste Produkt war ein "Vertreiber" gegen Maulwürfe und Wühlmäuse, der noch immer im Programm ist.

Von Klebefolien bis zu rutschhemmenden Matten

Seit 1983 ist die Gruppe kräftig gewachsen. Jetzt wurden die Mehrheitsanteile am PVC-Folien-Hersteller Van Merksteijn Plastics (VMP) in den Niederlanden übernommen. Das Unternehmen in Boekelo wird von Windhager in der Vénilia Gruppe unter der Firmierung Vénilia Décor geführt und beliefert als Hersteller und Großhändler weiterhin den Lebensmitteleinzelhandel sowie den Do-it-yourself-Bereich mit Industrie- und Handelsmarken. Durch die Übernahme erweitere die Vénilia-Gruppe das Produktportfolio und baue die Wachstumsstrategie durch eine eigene Produktion aus, heißt es. Angeboten werden ein Klebefolien- und Tischdeckensortiment, statisch haftende Sichtschutzfolien für Fenster, rutschhemmende Matten und Einlagen sowie bedruckte und gewebte Tischsets.

Das große Manko der Handelsware aus Fernost

Die Produktion am Standort in Holland läuft weiter. "Für einen Produktionsstandort in Europa sprechen sowohl die Produktion kleiner oder großer Serien individuell gestalteter Tischdecken und Klebefolien als auch die gesetzlichen Rahmenbedingungen, die die EU bei Lebensmittelkontaktmaterialien bei Tischbelägen fordert", heißt es. Handelsware aus Fernost entspreche meist nicht den hierzulande geltenden gesetzlichen Anforderungen.

Die Gruppe mit 215 Mitarbeitern setzt rund 90 Mill. Euro im Jahr um

Die Windhager Gruppe (Insekten- und Schädlingsbekämpfung, Sonnenschutz sowie Gartenzubehör) beschäftigt 215 Mitarbeiter und setzt rund 90 Mill. Euro um.


Quelle: SN

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 20.10.2020 um 01:30 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/firma-windhager-in-thalgau-kauft-in-holland-zu-65679514

Schöne Heimat

Ziemlich nah!

Von Nanne Mayer
19. Oktober 2020
Als das erste Grunzen kam, ging ich langsam rückwärts.... -:)

Schlagzeilen