Wirtschaft

Flachgauer Landwirt rettet altes Saatgut

Die Initiative für alte Getreidesorten aus der Gegend um den Haunsberg tritt in eine neue Phase. Sie will Biobauern und Bäcker für sich gewinnen.

Die Initiative für alte Haunsberger Getreidesorten will Bäcker für eine Kooperation gewinnen. SN/kwich/philipp switil
Die Initiative für alte Haunsberger Getreidesorten will Bäcker für eine Kooperation gewinnen.

"Eigenes Saatgut ist das Wichtigste", sagt der Landwirt Gottfried Weilbuchner in der Antheringer Ortschaft Wald. Der Flachgauer "Getreidepapst" bewahrt die Tradition alter Sorten. Auf Weilbuchners Mörtl-Gut werden seit Generationen der Haunsberger Weizen, der Haunsberger Roggen und eine alte Hafersorte angebaut. Fachleute staunen, wie berichtet, über die alten botanischen Raritäten.

Die Salzburger Ernährungswissenschafterin Margarita Kwich fände es "schön, wenn die alten Getreidesorten wieder vermehrt auf unsere Äcker kämen und wenn sich Bauern und Bäcker melden". Sie startet einen Aufruf, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.01.2022 um 12:45 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/flachgauer-landwirt-rettet-altes-saatgut-112357729