Wirtschaft

Flughafen-Baustelle: Aufbrucharbeiten sind gestartet

Am Dienstagabend landete der vorerst letzte Flieger auf dem Salzburger Flughafen. Seit Mittwoch sind auf der Flughafenpiste nur mehr die Baustellenfahrzeuge unterwegs.

Seit Mittwoch sind auf der Flughafenpiste Baustellenfahrzeuge statt Flugzeugen unterwegs. SN/ANTON PRLIC
Seit Mittwoch sind auf der Flughafenpiste Baustellenfahrzeuge statt Flugzeugen unterwegs.

Seit Mittwochmorgen laufen die Aufbrucharbeiten der Piste des Salzburger Flughafens. Bis zum 29. Mai soll der Airport eine neue Start- und Landebahn bekommen. Bevor am kommenden Wochenende die Asphaltierungsarbeiten beginnen, muss die alte Piste aufgebrochen werden. Der alte Beton wird allerdings nicht entsorgt, sondern als Untergrund für die neue Piste verwendet. Damit ersparte der Flughafen den Salzburgern 4000 Lkw-Fahrten, die für den Abtransport notwendig gewesen wären. Es bleiben aber immer noch 12.000 Lkw-Fahrten, die für die Zulieferung von 115.000 Tonnen Asphalt notwendig sind.

Flugverkehr eingestellt: Shuttledienste und Zugverkehr

Der Großteil der Flüge, die in der Zeit der Sperre üblicherweise über Salzburg abgewickelt würden, wurde gestrichen. Einzige Ausnahme sind die täglichen Flüge nach Istanbul der Turkish-Airlines: Diese wurden nach Linz verlegt.

Die Lufthansa bietet für ihre Kunden einen Shuttledienst nach München an. Die Austrian Airlines setzen auf den Zugverkehr: Die Fluglinie bietet bis zu 30 Railjet-Verbindungen von Salzburg nach Wien am Tag an. Somit wird zwischen 5:00 und 20:30 Uhr jede Stunde ein Railjet mit Austrian Airlines Flugnummer zwischen Salzburg und Wien fahren, heißt es in einer Aussendung.

Quelle: SN

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 30.10.2020 um 10:57 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/flughafen-baustelle-aufbrucharbeiten-sind-gestartet-69258796

Salzburger Christkindlmarkt steht vor der Absage

Salzburger Christkindlmarkt steht vor der Absage

Die endgültige Entscheidung fällt nach einem Gespräch am Freitag. Doch der Stadtchef spricht sich angesichts steigender Coronazahlen gegen eine Abhaltung aus. Obmann Wolfgang Haider hält hingegen an seinem …

Kommentare

Schlagzeilen