Wirtschaft

Flughafen peilt für heuer wieder Passagierrekord an

Bilanz 2016 mit einem Minus bei Passagieren, Jahresüberschuss beträgt dennoch 5,3 Millionen Euro.

2016 sank die Zahl der beförderten Passagiere am Mozart Airport, 2017 soll ihre Zahl wieder kräftig steigen.  SN/robert ratzer
2016 sank die Zahl der beförderten Passagiere am Mozart Airport, 2017 soll ihre Zahl wieder kräftig steigen.

Die anhaltende Ukraine-Krise. Der Putsch-Versuch in der Türkei. Terroranschläge in etlichen europäischen Großstädten. Massive Umbrüche bei Fluglinien wie Air Berlin. Auch der Salzburger Flughafen blieb 2016 von diesen Turbulenzen nicht verschont. Dennoch konnte der Mozart-Airport am Dienstag eine vergleichsweise gute Bilanz präsentieren: Die Zahl der abgefertigten Passagiere sank auf 1,739 Millionen - ein Minus von 4,9 Prozent im Vergleich zu 2015. Bei den Linienflügen blieb man 2016 mit 1,37 Mill. Passagieren praktisch gleich. Dramatisch war die Lage aber beim Charter-Outgoing mit einem Passagier-Minus von 37,4 Prozent.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 15.08.2018 um 02:36 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/flughafen-peilt-fuer-heuer-wieder-passagierrekord-an-12465889