Förderung trotz Steuerverfahren

600.000 Euro Covidhilfen für Salzburger Après-Ski-Lokal trotz Steuerhinterziehung

Datenbank offenbart Empfänger, gegen die hohe Strafen verhängt wurden bzw. gegen die noch ermittelt wird. Relevant ist, ob eine Verurteilung vor oder nach Antragstellung rechtskräftig wurde.

Ste(ue)rntaler . . . SN/thomas wizany
Ste(ue)rntaler . . .

Mangelnde Transparenz, Überförderung einzelner Betriebe, sorgloser Umgang mit Steuermitteln: Die umfangreichen Coronahilfen für Unternehmen stehen nicht erst seit dem jüngsten Rechnungshofbericht in der Kritik. Dem Vorwurf, dass die Covid-19-Finanzierungsagentur des Bundes (Cofag) eine "Blackbox" sei, ist das Finanzministerium kürzlich mit der Veröffentlichung einer neuen Transparenzdatenbank entgegengetreten. Dort sind alle Hilfen über 10.000 Euro gelistet, die von der Cofag abgewickelt wurden.

Fragwürdige Positionen zu finden

Und darin sind ohne viel Aufwand Positionen zu finden, die fragwürdig erscheinen. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.01.2023 um 08:23 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/foerderung-trotz-steuerverfahren-600-000-euro-covidhilfen-fuer-salzburger-apres-ski-lokal-trotz-steuerhinterziehung-129590869